----- Original Message -----
From: Geisenhofer, Christine
Cc: Kattner, Christian
Sent: Friday, May 28, 2010 2:12 PM
Subject: ASP-Blitzinfo 06/2010

ASP- Blitzinfo
Ausgabe  06/2010;   28. Mai 2010

Sehr geehrte Mitglieder, 
 
mit dem heutigen Blitzinfo informiert das Referat Außen-, Sicherheits- und Europapolitik (ASE) der CSU-Landesleitung über folgende Themen:     
  • Karl-Theodor zu Guttenberg: Grundsatzrede des Bundesverteidigungsministers an der Führungsakademie der Bundeswehr
  • CDU-Argumentationspapier: Wehr- und Zivildienst für die Zukunft gut aufgestellt 
  • Markus Ferber: Datenaustausch mit den USA nicht ohne Zustimmung des EU-Parlaments
  • Dr. Karl-Heinz Kamp: Nach Afghanistan
  • Peter Rudolf: Barack Obamas Afghanistan/Pakistan-Strategie
  • Carlo Masala: Am großen Wurf vorbei - Warum die neue Nuklearstrategie der USA weniger hält als sie verspricht
  • Terminhinweis
  • Aktuelle Ausgabe Poltik und Sicherheit online lesen
 

 
Karl-Theodor zu Guttenberg: Grundsatzrede des Bundesverteidigungsministers an der Führungsakademie der Bundeswehr  
 
Grundsatzrede des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, anlässlich des Besuches der Führungsakademie der Bundeswehr und der Kommandeurtagung der Streitkräftebasis am 26. Mai 2010 in Hamburg.
 
 

 
CDU-Argumentationspapier: Wehr- und Zivildienst für die Zukunft gut aufgestellt   
 
Die Bundesregierung hat Einigkeit über die konkrete Ausgestaltung des Wehr- und Zivildienstes erzielt. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Familienministerin Kristina Schröder haben ein Konzept erstellt, dass das Fundament für eine zukunftssichere Ausgestaltung dieser wichtigen Dienste errichtet. 
 
 

 
Markus Ferber: Datenaustausch mit den USA nicht ohne Zustimmung des EU-Parlaments
 
„Das von der Europäischen Kommission verabschiedete Verhandlungsmandat zum Datenabkommen zwischen der EU und den USA muss endlich dazu genutzt werden, die gravierenden Verletzungen des Datenschutzes zu beseitigen“, sagte der Vorsitzende der CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Markus Ferber.
 
 

 
Leseempfehlung: 
Dr. Karl-Heinz Kamp: Nach Afghanistan
 
Ein neues Strategisches Konzept der Nato soll ihr Selbstverständnis und ihre Aufgaben im 21. Jahrhundert definieren. Schon jetzt ist abzusehen, dass sich die Allianz nach den traumatischen Einsatzerfahrungen am Hindukusch von einem globalen Akteur zu einem klassischen Verteidigungsbündnis zurückentwickeln wird.
 
 

 
Leseempfehlung:
Peter Rudolf: Barack Obamas Afghanistan/Pakistan-Strategie

In keinem anderen Bereich der amerkianischen Außen- und Sicherheitspolitik unter Präsident Obama war die Entwicklung eines konzeptionellen Rahmens so schnell abgeschlossen wie in der Poltik gegenüber der Krisenregion Afghanistan und Pakistan.
 
 

 
Leseempfehlung:
Carlo Masala: Am großen Wurf vorbei - Warum die neue Nuklearstrategie der USA weniger hält als sie verspricht
 
Die Nuclear Posture Review begrenzt die Einsatzmöglichkeiten von Atomwaffen, hält jedoch explizit am Einsatz gegen Staaten fest, die nicht Teil des Nichtverbreitungsregimes sind. Wenn sich aber der Iran und Nordkorea durch eine solche Strategie veranlasst sähen, die Entwicklung eigener Sprengköpfe zu beschleunigen, hätte sie ihr Ziel verfehlt.
 
 

 
Terminhinweis
 
Am 8. Juni 2010 veranstaltet die Internationale Kommission der CSU eine Sitzung zum Thema "Das neue Strategische Konzept der NATO - Kann die NATO auf die nukleare Abschreckung verzichten?"
 
 

 
Aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Politik und Sicherheit
Ausgabe Nr 10., 12. Jahrgang - April 2010
 
 

 
 Kontakt/ Impressum

Christian Kattner
ASP-Landesgeschäftsführer
CSU-Landesleitung, Franz Josef Strauß-Haus
Nymphenburger Straße 64
80335 München

Telefon 089/1243-249, Telefax 089/1243-307
e-mail:   
christian.kattner@csu-bayern.de