----- Original Message -----
From: kommunalinfo@csu-landtag.de
To: kiehl@rki-i.com
Sent: Wednesday, June 27, 2007 7:55 PM
Subject: Kommunal-Info Juni 2007 der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

Juni 2007

Sehr geehrter Herr Kiehl,
das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat den Kurs der CSU-Landtagsfraktion bestätigt: Eine breite Mehrheit der Bevölkerung ist für die Einführung eines Betreuungsgeldes für Eltern, die ihre Kinder nicht in einer Kinderkrippe oder anderweitig betreuen lassen. In den Diskussionen unserer vier Regionalkonferenzen "Ländlicher Raum... Heimat mit Zukunft" war dies ebenfalls deutlich geworden.

Wir wollen mit finanziellen Anreizen Familien mehr Mut zu Kindern machen und dabei unterschiedliche Lebensentwürfe berücksichtigen. Die Forsa-Umfrage zeigt, dass das "Mutmachen" der CSU gelingt. Bei den 18- bis 29jährigen sind sogar 81 Prozent für das Betreuungsgeld. Am wichtigsten ist es, echte Wahlfreiheit zu ermöglichen. Das heißt einerseits, die Erziehungsleistung von jungen Eltern zu honorieren, wofür das bayerische Landeserziehungsgeld ebenso steht wie das von uns geforderte Betreuungsgeld. Das heißt andererseits, je nach Bedarf Kinderkrippen, Tagesmütter und weitere Kinderbetreuungseinrichtungen anzubieten. Das wird in den kommenden Jahren eine der zentralen Aufgaben für die Landes- und Kommunalpolitik sein.

Mit freundlichen Grüßen


Joachim Herrmann, MdL
Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
Themen dieser Ausgabe
Perspektiven der Grund- und Hauptschule diskutiert
Foto: Schöttl
"Handlungskompetenz der Kommunen beim Thema Demographie stärken"
Ab 2008 keine Realschulklasse mit mehr als 33 Schülern
Kommunen und Unternehmen bei FH-Ausbau mit ins Boot holen
Die FH Ingolstadt soll Pilotprojekt beim Ausbau der Fachhochschulen in Bayern werden.
Keine Besteuerung des Tagespflegeentgelts
Ausnahmeregelung für Heckabsicherung von Feuerwehrfahrzeugen

Verschiedene Webmailer haben Probleme in der Darstellung vom HTML-Mails. Sie können den Newsletter auch auf unserer Website unter http://www.csu-landtag.de/kommunalinfo ansehen.

Wenn Sie unseren Newsletter abstellen möchten, können Sie sich hier jederzeit unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse abmelden .

Feedback:
Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Kommentare! Schicken Sie Ihre E-Mail bitte an: kommunalinfo@csu-landtag.de

Datenschutz:
Die CSU-Landtagsfraktion behandelt Ihre Abo-Daten vertraulich. E-Mails werden nicht an Dritte weitergeben oder für Werbemails von Partnern verwendet. Ihnen werden nur Informationen zugeschickt, sofern Sie sich für den entsprechenden Abo-Dienst angemeldet haben.

Kontakt:
CSU-Landtagsfraktion
Maximilianeum
81627 München
Tel.: 0 89/41 26-24 96
Fax: 0 89/41 26-94 96
Mail: kommunalinfo@csu-landtag.de
Homepage: www.csu-landtag.de

© Copyright 2007 CSU Landtagsfraktion, München. Alle Rechte vorbehalten.